2268, FRÜHER

(2268, before)

DOCUMENTARY• 2019 • 2K • 29 Min.

_

SYNOPSIS

(DE)

Mit den letzten Tagen des Gasthof Georgihof im österreichischen Mühlviertel bricht das Ende einer Ära an. Meine Großmutter Marianne hatte das Geschäft in der Nachkriegszeit des zweiten Weltkrieges aufgebaut und den folgenden Generationen weitergegeben. Auch nach ihrer Pensionierung hatte sie immer noch ihre Finger im Spiel. Als ihr Enkelsohn Hermann das Gasthaus übernimmt, prallen zwei Welten und Arbeitshaltungen aufeinander: jene der Nachkriegsgeneration und der Millennials.

Hermann beschließt, den gastwirtschaftlichen Familienbetrieb zu veräußern und für Marianne bricht eine Welt, die Welt ihres Lebenswerks, zusammen. Die leeren Räume des Gasthofs werden zum Spiegel Mariannes Erinnerungen und zur Schaubühne für die Umöglichkeit loszulassen und die Unmöglichkeit weiterzumachen.

Die Herstellung dieses Projekts wurde gefördert durch

_

SCREENINGS

dokumentART Neubrandenburg DE (Weltpremiere)

_

CREW

Regie, Produktion – Gloria Gammer
Koproduktion, Sound Design – Richard Eigner
Schnitt – Felicitas Sonvilla
Kamera 2018 – Carolina Steinbrecher
Kamera 2015 – Philip Jestädt
2. Kamera – Sigrid Nagele
Ton 2018 – Mathias Edelmann
Ton 2015 – Felix Sturmberger
Titeldesign – Judith Holzer